Osterfeuer in Wettmar

Ostern 2011 - das Fest wird wohl einigen recht lange in Erinnerung bleiben. Hätte es doch auch ein Sommerfest mit überdimensionalem Lagerfeuer sein können. Diesen Eindruck teilten mehrere Wettmarer Bürger, die bei schönstem Kaiserwetter die Anhöhe "Auf der Horst" erklommen und sich bei einem kühlen Getränk erfrischten. Das Osterfeuer, welches gegen 19:30 Uhr entzündet wurde, diente in diesem Jahr weniger als Quell der Wärme, sondern konnte seinen symbolischen Charakter als "Kultfeuer" in der dargebotenen Größe voll und ganz gerecht werden.

Vorbereitet hat das Dorfereignis die Ortsfeuerwehr Wettmar - Bereits viele Wochen vorher drehten sich die Gedanken um das Angebot für Groß und Klein: So konnten die Kinder in diesem Jahr überschüssige Energie in einer Hüpfburg abbauen, eine kostenlose Schaumkuss-Wurfmaschine sorgte für süße Abwechslung. In den einzelnen Ständen wurden emsig Bratwürste, Schinkengriller, Pommes-Frites und Hühnchen-Nuggets gebruzzelt, während in der angrenzenden Scheune kühle Getränke gefragter waren als je zuvor. Als kulinarisches Highlight entpuppte sich der Kasseler-Braten im frischen Brötchen. In der Variante mit oder ohne Sauerkraut viel das Urteil über das neue Menü sehr eindeutig aus: Saftig, frisch und schlichtweg lecker - Da ließ es sich der ein oder andere auch nicht nehmen, ein zweites Mal zuzuschlagen.

Die Jugendfeuerwehr hat in diesem Jahr auch wieder im Geschehen mitgewirkt: Zwischen Schlemmer-Meile und Osterfeuer hat sie ihr Domiziel aufgebaut gehabt und sorgte an ihrem Stand für kurzweil bei den Kindern. Neben Kindergetränken haben die Eltern der Nachwuchslöscher fleißig in Heimarbeit Stockbrotteig vorbereitet, der auf dem Lagerfeuer selbst zubereitet werden konnte. Je nach Geschmack ergaben sich hier Kreationen von leicht-gebräunt bis hin zu schokoladig-knusprig. Neben den geschmacklichen Ergebnissen stand hier allerdings eher der Abenteuerfaktor im Vordergrund, über der offenen Flamme sein eigenes Brot zu backen. Verfeinert werden konnte das fertige Ergebnis im Anschluss mit Nuss-Nougat-Aufstrich. 

Zurück